Libera "gemeinnützig"??

Forum für alle anderen Themen, die sich mit Libera beschäftigen.

Libera "gemeinnützig"??

Beitragvon ludwig1874 » Donnerstag 29. Mai 2014, 12:11

Immer wieder lese ich, dass Libera gemeinnützig und "non-profit" orientiert sei. Das verstehe ich nicht. Mag ja sein, dass der Chor Jungs aus allen Gesellschaftsschichten Chorreisen etc. ermöglicht, aber Dutzende von Best of - CDs von EMI Classic (die wollen ja auch Kohle sehen), hohe Ticketpreise bis 120 Euro, Spezial-Sitzplätze für teueres Geld sind für mich absolut profitorientiert. Libera gibt sich auf ihren Seiten recht wortkarg und ungenau. Zudem wird der Chor sehr offensiv vermarktet. Hilfsprojekte wird Libera wohl nicht damit finanzieren - oder hat da jemand Infos? Was machen die mit den Überschüssen? Und - haben die Jungs von den verkauften Hundertausenden CDs etc. auch was davon?

Viele Grüße

Ludwig
Benutzeravatar
ludwig1874
 
Beiträge: 63
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 15:04
Wohnort: Shenyang, China

Re: Libera "gemeinnützig"??

Beitragvon mawi » Donnerstag 29. Mai 2014, 13:06

Da täuschst Du Dich aber enorm. Eine offensive Vermarktung findet nicht statt. Eher das Gegenteil. Hast Du in Japan schon einmal Werbung für den Chor bzw. die Musik gesehen? Hier jedenfalls erfährt niemand von LIBERA's Existenz, es sei denn man stolpert zufälligerweise über sie.

Gewinne gibt es keine, somit kann LIBERA auch niemanden unterstützen. Sie sind ja selber auf Unterstützung angewiesen. Die hohen Ticketpreise in Asien und ggf. USA gehen in die Kasse der Veranstalter. Rechne mal nach wie hoch die Ticketpreise sein müssten, damit bei z.B. drei Konzerten in Japan (oder auch woanders) und einer Woche Aufenthalt nach Abzug aller Kosten für 25 Sänger plus Begleitung plus Musiker noch etwas übrig bleibt. Diese Reisen sind ein reines Minusgeschäft.

Für die Schwemme an Best-Of-Alben dürte EMIclassics (und neu Warner Classics) in erster Linie verantwortlich sein. Aber auch aus dem Verkauf dieser CDs wird für LIBERA nicht viel rausspringen.

Die Bezeichnungen "Gemeinnützig" und "non-profit" haben schon allein dadurch ihre Richtigkeit, da niemand im Chor bezahlt wird, weder Kinder, Helfer oder Chorleiter.
Benutzeravatar
mawi
 
Beiträge: 473
Registriert: Freitag 23. März 2012, 16:58

Re: Libera "gemeinnützig"??

Beitragvon ludwig1874 » Donnerstag 29. Mai 2014, 22:03

Danke für die Antwort! Das sind aber auch nur Vermutungen... Dass Libera von 120 Euro Ticketpreis & den CD-Verkäufen wenig erhält halte ich aber für unrealistisch... Ich denke 30-50% vom Ticketpreis sind realistisch, ebenso wie ca. 3 Euro jeder CD... Libera sollte einfach offener sein und, wenn sie Spenden möchte, einfach klarer sagen, was sie mit dem Geld tun, oder? Na ja, Hauptsache, die Musik ist schön...
Benutzeravatar
ludwig1874
 
Beiträge: 63
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 15:04
Wohnort: Shenyang, China


Zurück zu Alles Andere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast