Tom Cully / James Isaac "Couch baby"

Alles über aktuelle und frühere Mitglieder und Mitarbeiter von Libera

Tom Cully / James Isaac "Couch baby"

Beitragvon ludwig1874 » Samstag 22. Oktober 2016, 07:58

Das neueste Album von Tom / Jamie "Couch Baby" ist ja seit längerem draußen und ist wieder ganz anders als seine ersten 2 EPs. Mein Lieblingslied ist "Find the words", das auf YouTube auch in einer ungewöhnlichen Location zu hören und zu sehen ist: In einem Schnellimbiss!! Sehr cool!! Und die Leute drum herum essen ihre baked beans, Pommes und halben Hähnchen... Hat jemand auch das Album und schildert mal seine Eindrücke?? Danke! :D
Benutzeravatar
ludwig1874
 
Beiträge: 63
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 15:04
Wohnort: Shenyang, China

Re: Tom Cully / James Isaac "Couch baby"

Beitragvon mawi » Montag 24. Oktober 2016, 21:59

Danke für den Hinweis. Hatte ich noch gar nicht mitbekommen, obwohl ich erst vor ein paar Wochen geschaut hatte, ob es was Neues gibt.

Das Video ist von Deutschland aus leider nicht zu sehen (hören). Das was ich bei Amazon als Vorschau hören kann geht aber sehr in die gleiche Richtung, wie die zuvor veröffentlichen EPs.
starker Beat, minimalistisch, dunkel, langsam.


@ ludwig1874: Ich würde des Thread gerne mit dem aktuellen Thomas Cully - Thread zusammenführen. Hättest Du etwas dagegen?
Benutzeravatar
mawi
 
Beiträge: 488
Registriert: Freitag 23. März 2012, 16:58

Re: Tom Cully / James Isaac "Couch baby"

Beitragvon ludwig1874 » Samstag 29. Oktober 2016, 01:49

Absolut nicht! Danke!
Benutzeravatar
ludwig1874
 
Beiträge: 63
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 15:04
Wohnort: Shenyang, China

Re: Tom Cully / James Isaac "Couch baby"

Beitragvon Filiarheni » Donnerstag 24. November 2016, 22:30

Ich finde Find The Words unheimlich schön! Und das Lied passt zu ... Jamie Isaac (fällt mir schwer, die Umstellung auf den anderen Namen). Die Stimme, die er jetzt hat, gefällt mir auch sehr, sehr gut, sie klingt warm, samtig. Toll, wenn jemand vor und nach dem Stimmbruch so eine schöne Stimme hat!

Find The Words ist eins der Lieder, die in mir das Gefühl einer diffusen Erinnerung auslösen, aber ich weiß nicht, woran, es lässt sich nicht greifen. Vespera gehört auch dazu, und zwar ab dem Moment, wenn das Keyboard die Anfangsakkorde spielt, dann geht das sofort los.

In die anderen Lieder dieser CD habe ich auch reingehört, konnte aber mit ihnen noch nicht so viel anfangen. Was mir ansonsten von ihm noch gut gefällt, sind Softly Draining Seas und auch She Dried.

Für Tom hatte ich von Anfang an eine beständige Schwäche, und ich werde mich noch mal ausführlicher zu ihm äußern, sobald ich die Ruhe dazu habe.
"A silent harmony, the sound of hope, a moment echoes through eternity"
(Ave Verum)
Benutzeravatar
Filiarheni
 
Beiträge: 358
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 11:11


Zurück zu Mitglieder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste