Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Gespräche rund um die Konzerte und sonstigen Auftritte von Libera

Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon Filiarheni » Sonntag 24. Februar 2019, 14:45

Für die Philippinen-Tour, die jetzt grade zu Ende geht, gab es bisher keine Worte hier. Dabei war es eine, die aus einem ganz besonderen Grund in die Geschichte von Libera eingehen wird: Robert war bei dieser Tour nicht dabei. Sam Coates hat ihn als Dirigent vertreten. :shock: :o :shock:

Das ist echt ein Paukenschlag. Und natürlich fragt sich jeder, warum und wieso. Geplant war es offenbar nicht. Also fällt die Erklärung, dass Robert einen potenziellen Nachfolger einarbeiten möchte, weg, es sei denn, es war doch so geplant, wurde nur vorab nicht mitgeteilt. Die Möglichkeit macht natürlich vordergründig keinen Spaß, weil man sich wünscht, dass Robert das Libera-Ruder bis in alle Ewigkeit in seinen Händen hält. Da dies aber nun mal nicht geht, sollte man es positiv aufnehmen, wenn rechtzeitig für einen Nachfolger gesorgt wird, der nahtlos übernehmen wird und Libera in unser aller Sinn weiterführt, wenn Robert irgendwann nicht mehr kann oder möchte. Alles andere wäre weltfremd.

Wie dem auch sei, ich hoffe wie sicherlich wir alle, dass es kein schlechter oder wenn, dann zumindest nur ein vorübergehender Grund war, warum Robert die Reise nicht mitgemacht hat. Sam Coates hat jedenfalls nach allem, was zu erfahren war, ein erstklassiges Debüt hingelegt. Libera ist ja auch seine Heimat, dort kommt er her, hier ist er geblieben, und er schreibt ja auch Libera-Arrangements für Lieder, die ein fester Bestandteil ihrer Konzerte geblieben sind. Sein erfolgreicher Auftritt wundert mich also kein bisschen, freut mich nur.

Die Tour selbst war offensichtlich mehr als erfolgreich! :D Es gab zwei Konzerte, am 19. und am 23. Februar, zwei Meet & Greets, Interviews und eine Pressekonferenz. Zumindest das Konzert am 19. Februar war ausverkauft. Es war auch ordentlich Werbung gemacht worden, z. B. eine ganze Straße entlang wehten riesige Plakate. Wenn ich da so an Cambridge vor Ely 2017 denke ... nix und in Ely nur vereinzelt, sodass man schon euphorisch wurde, wenn man überhaupt ein Poster irgendwo entdeckte.

Spektakulärste Veränderung im Chor war der Wechsel von Leo in die back row! Das hat mich enorm überrascht! In Moskau hat er die Vokalisen in Voca Me noch richtig super hingelegt, und 53 Tage später steht er bei den tiefen Stimmen. Immer wieder unglaublich, diese Individualität beim Stimmwechsel, in Geschwindigkeit und Art. Die Vokalisen hat Sam Collins von Leo geerbt, was mich sehr freut. Überhaupt hat er wohl inzwischen einen tragenden Anteil. Ein Fan schrieb, dass Sam ihm sagte, er habe nur bei Smile eine Pause gehabt.

Tja, wie wird das Frühlingskonzert werden? Es bleibt spannend.
"A silent harmony, the sound of hope, a moment echoes through eternity"
(Ave Verum)
Benutzeravatar
Filiarheni
 
Beiträge: 429
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 11:11

Re: Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon mawi » Sonntag 3. März 2019, 21:34

Ich habe mir erlaubt eine kleine Auszeit zu nehmen und habe tatsächlich nicht verfolgt, was sich auf den Philippinen ereignet hat. :oops: Nur auf Liberas Homepage habe ich mal geschaut. Umso mehr überrascht mich, was Du an Neuigkeiten berichtest.


Filiarheni hat geschrieben:Robert war bei dieser Tour nicht dabei. Sam Coates hat ihn als Dirigent vertreten.


Ich bin kurzzeitig geschockt. :o War das geplant? Oder hat es sich kurzfristig so ergeben? Wenn Sam Coates bereits im Programmheft genannt wurde, dann dürfte dies geplant gewesen sein.


Filiarheni hat geschrieben:Das ist echt ein Paukenschlag. Und natürlich fragt sich jeder, warum und wieso. Geplant war es offenbar nicht. Also fällt die Erklärung, dass Robert einen potenziellen Nachfolger einarbeiten möchte, weg, es sei denn, es war doch so geplant, wurde nur vorab nicht mitgeteilt. Die Möglichkeit macht natürlich vordergründig keinen Spaß, weil man sich wünscht, dass Robert das Libera-Ruder bis in alle Ewigkeit in seinen Händen hält. Da dies aber nun mal nicht geht, sollte man es positiv aufnehmen, wenn rechtzeitig für einen Nachfolger gesorgt wird, der nahtlos übernehmen wird und Libera in unser aller Sinn weiterführt, wenn Robert irgendwann nicht mehr kann oder möchte. Alles andere wäre weltfremd.


Tja, wir können alle nicht in die Zukunft schauen. Niemand möchte, wenn Robert irgendwann einmal aufhören muss, dass Libera dann Geschichte ist. Andererseits ist Robert ein Teil von Libera, ein entscheidender. Erst einmal ist es schön zu sehen, dass auch jemand anders den Chor leiten kann, wenn es denn nötig ist. Aber es machte einen Unterschied, den Chor für ein paar Konzerte zu leiten, oder irgendwann einmal mit der kompletten musikalischen Verantwortlichkeit zu übernehmen. Und mit dem entsprechenden Zeitaufwand.


Filiarheni hat geschrieben:Es war auch ordentlich Werbung gemacht worden, z. B. eine ganze Straße entlang wehten riesige Plakate. Wenn ich da so an Cambridge vor Ely 2017 denke ... nix und in Ely nur vereinzelt, sodass man schon euphorisch wurde, wenn man überhaupt ein Poster irgendwo entdeckte.



wenn man die Kirche auch so voll bekommt.... ;)
In Asien weiß man auch wer Libera ist, in England nicht. Da nutzen keine Plakate. :(


Filiarheni hat geschrieben:Spektakulärste Veränderung im Chor war der Wechsel von Leo in die back row! Das hat mich enorm überrascht! In Moskau hat er die Vokalisen in Voca Me noch richtig super hingelegt, und 53 Tage später steht er bei den tiefen Stimmen. Immer wieder unglaublich, diese Individualität beim Stimmwechsel, in Geschwindigkeit und Art. Die Vokalisen hat Sam Collins von Leo geerbt, was mich sehr freut. Überhaupt hat er wohl inzwischen einen tragenden Anteil. Ein Fan schrieb, dass Sam ihm sagte, er habe nur bei Smile eine Pause gehabt.


Oh nein, Leooooooooooooo!!!!!!!!!!!!!! :cry:
Da hat sich das Konzert in Moskau doppelt gelohnt. In dem Alter kann der Stimmbruch leider sehr plötzlich kommen, im schlimmsten Fall währed des Konzerts. Aber ich hätte nicht damit gerechnet. Dafür hat nun Sam eine erweiterte Aufgabe, zumindest für eine Weile. Aber gilt ja für alle Sänger.

Filiarheni hat geschrieben:Tja, wie wird das Frühlingskonzert werden? Es bleibt spannend.


Ich würde mich freuen, wenn erst einmal die Frage des „wann“ beantwortet wird. :mrgreen:
Benutzeravatar
mawi
 
Beiträge: 570
Registriert: Freitag 23. März 2012, 16:58

Re: Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon Filiarheni » Sonntag 3. März 2019, 22:11

mawi hat geschrieben:Ich habe mir erlaubt eine kleine Auszeit zu nehmen und habe tatsächlich nicht verfolgt, was sich auf den Philippinen ereignet hat. :oops: Nur auf Liberas Homepage habe ich mal geschaut. Umso mehr überrascht mich, was Du an Neuigkeiten berichtest.

Ja - man kann hier nicht einfach abwesend sein. Das wird sofort bestraft! :lol:

mawi hat geschrieben:
Filiarheni hat geschrieben:Robert war bei dieser Tour nicht dabei. Sam Coates hat ihn als Dirigent vertreten.


Ich bin kurzzeitig geschockt. :o War das geplant? Oder hat es sich kurzfristig so ergeben? Wenn Sam Coates bereits im Programmheft genannt wurde, dann dürfte dies geplant gewesen sein.

Nein, Robert ist genannt, aber kein Sam (ich habe das Programm bislang nicht gesehen, weiß das also nur vom Hörensagen). Ja, es macht einen nicht grade ruhig.

mawi hat geschrieben:Tja, wir können alle nicht in die Zukunft schauen. Niemand möchte, wenn Robert irgendwann einmal aufhören muss, dass Libera dann Geschichte ist. Andererseits ist Robert ein Teil von Libera, ein entscheidender. Erst einmal ist es schön zu sehen, dass auch jemand anders den Chor leiten kann, wenn es denn nötig ist. Aber es machte einen Unterschied, den Chor für ein paar Konzerte zu leiten, oder irgendwann einmal mit der kompletten musikalischen Verantwortlichkeit zu übernehmen. Und mit dem entsprechenden Zeitaufwand.

Das ist absolut richtig! Meine Theorie ist durchaus, dass Sam Coates dafür im Gespräch ist, aber es muss dann ja auch praktisch funktionieren. Ich habe ein bisschen Angst ... Um die Musik, um es klar zu sagen. Denn Sam hat bisher fantastische Arrangements geschrieben, die einander jedoch durchaus ähnlich sind, und bislang hat er nichts komponiert. Es könnte ja auch sein, dass solche Dinge (Komponieren, Arrangieren, Dirigieren) aufgeteilt werden. So einfach komponiert es sich halt auch nicht. Ich hoffe, dass das Thema noch lange Zukunfts"musik" ist, aber zugegebenermaßen mache ich mir immer wieder mal Gedanken darüber.

mawi hat geschrieben:
Filiarheni hat geschrieben:Tja, wie wird das Frühlingskonzert werden? Es bleibt spannend.


Ich würde mich freuen, wenn erst einmal die Frage des „wann“ beantwortet wird. :mrgreen:

Nicht vor dem 20. März. 8-)
"A silent harmony, the sound of hope, a moment echoes through eternity"
(Ave Verum)
Benutzeravatar
Filiarheni
 
Beiträge: 429
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 11:11

Re: Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon mawi » Montag 4. März 2019, 22:56

Filiarheni hat geschrieben:Nein, Robert ist genannt, aber kein Sam (ich habe das Programm bislang nicht gesehen, weiß das also nur vom Hörensagen). Ja, es macht einen nicht grade ruhig.

Das kann eine ganz einfach Ursache haben wie z.B. Grippe oder Montezumas Rache. Dann ist es natürlich gut, wenn jemand kurzfristig aushelfen kann.

Filiarheni hat geschrieben:Ich hoffe, dass das Thema noch lange Zukunfts"musik" ist, aber zugegebenermaßen mache ich mir immer wieder mal Gedanken darüber.

Sicher, nur wenn es passiert werden wir nichts daran ändern können.


Andere Sache, ich meine auf einem Bild Daniel gesehen zu haben. War er wieder dabei? Wie gesagt, ich habe noch nichts weiter gelesen. Ein Weihnachtskonzert dürfte es ja auch nicht gewesen sein.
Benutzeravatar
mawi
 
Beiträge: 570
Registriert: Freitag 23. März 2012, 16:58

Re: Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon Filiarheni » Dienstag 5. März 2019, 19:20

mawi hat geschrieben:Andere Sache, ich meine auf einem Bild Daniel gesehen zu haben. War er wieder dabei? Wie gesagt, ich habe noch nichts weiter gelesen. Ein Weihnachtskonzert dürfte es ja auch nicht gewesen sein.

Ja, Daniel war dabei.

Doch, es war im selben Maß ein Weihnachtskonzert wie Brighton und Moskau. Was ich als Zeichen dafür werte, was sich auf dem bevorstehenden Christmas-Album wiederfinden wird. Vermutlich gab es jetzt so spät noch Weihnachtslieder, um schon mal etwas CD-Promotion zu betreiben.
"A silent harmony, the sound of hope, a moment echoes through eternity"
(Ave Verum)
Benutzeravatar
Filiarheni
 
Beiträge: 429
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 11:11

Re: Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon mawi » Mittwoch 6. März 2019, 00:49

Filiarheni hat geschrieben:
mawi hat geschrieben:Andere Sache, ich meine auf einem Bild Daniel gesehen zu haben. War er wieder dabei? Wie gesagt, ich habe noch nichts weiter gelesen. Ein Weihnachtskonzert dürfte es ja auch nicht gewesen sein.

Ja, Daniel war dabei.

Doch, es war im selben Maß ein Weihnachtskonzert wie Brighton und Moskau. Was ich als Zeichen dafür werte, was sich auf dem bevorstehenden Christmas-Album wiederfinden wird. Vermutlich gab es jetzt so spät noch Weihnachtslieder, um schon mal etwas CD-Promotion zu betreiben.



Hmmm, die Philippinen scheinen eine lange Weihnachtszeit zu haben. 2011 wurden die Weihnachtskonzerte im Oktober abgehalten, allerdings auch kurz vor der Veröffentlichung der Weihnachts-CD. Diesmal sollte noch etwas Zeit sein, vor November rechne ich nicht mit der Veröffentlichung.

Dass Daniel wieder dabei war beruhigt mich ungemein. Seine Stimme wird man noch vielseitig einsetzen können und das möchte ich gerne miterleben.
Ich vermute, dass Daniel "The Prayer" gesungen hat, ich habe immer noch nicht weiter nachgeforscht.
Benutzeravatar
mawi
 
Beiträge: 570
Registriert: Freitag 23. März 2012, 16:58

Re: Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon Filiarheni » Freitag 8. März 2019, 23:17

mawi hat geschrieben:
Filiarheni hat geschrieben:Doch, es war im selben Maß ein Weihnachtskonzert wie Brighton und Moskau. Was ich als Zeichen dafür werte, was sich auf dem bevorstehenden Christmas-Album wiederfinden wird. Vermutlich gab es jetzt so spät noch Weihnachtslieder, um schon mal etwas CD-Promotion zu betreiben.


Hmmm, die Philippinen scheinen eine lange Weihnachtszeit zu haben. 2011 wurden die Weihnachtskonzerte im Oktober abgehalten, allerdings auch kurz vor der Veröffentlichung der Weihnachts-CD. Diesmal sollte noch etwas Zeit sein, vor November rechne ich nicht mit der Veröffentlichung.


Ich habe mal nachgesehen, 4 Monate dauert die Weihnachtszeit auf den Philippinen, wobei nicht ganz klar wurde, ob September bis Dezember oder Oktober bis Januar oder etwas dazwischen gemeint war. Februar jedenfalls nicht mehr. Trotzdem war sie wiederum ja erst seit kurzer Zeit vorbei, sodass man getrost noch Weihnachtslieder bringen konnte. Deswegen fände ich es nachvollziehbar, wenn Libera die Gelegenheit noch wahrnehmen wollte, dem Publikum ein paar sehr konkrete Verlockungen ins Ohr zu setzen. ;)


mawi hat geschrieben: [...] ich habe immer noch nicht weiter nachgeforscht.

Das kann ich nicht mehr länger mit ansehen. :shock: Hier ist das Programm:


1. Do You Hear What I Hear (Daniel, Alex G., Ben B.)
2. Sanctus
3. The Prayer (Daniel)
4. Gaudete (Sam)
5. Ave Maria (Robert Prizeman) (Ben B.)
6. In the Bleak Midwinter (Dominik)
7. Stay With Me (Oliver M., Sam)
8. Wexford Carol (Tadhg)
9. Voca Me (Sam)
10. I Saw Three Ships
11. Carol of the Bells (Cassius)
12. In Dulci Jubilo
13. Wayfaring Stranger (Victor)
14. From a Distance (Merlin)
15. Smile (Victor, Alex G.)
16. Amazing Grace (Sam)
17. I Am The Day (Dominik, Peter, Oliver M.)
18. Orinoco Flow
19. Libera (Tadhg, Rocco)

Die Zugabe war Bayan Ko.
"A silent harmony, the sound of hope, a moment echoes through eternity"
(Ave Verum)
Benutzeravatar
Filiarheni
 
Beiträge: 429
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 11:11

Re: Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon mawi » Sonntag 10. März 2019, 21:24

Filiarheni hat geschrieben:

mawi hat geschrieben: [...] ich habe immer noch nicht weiter nachgeforscht.

Das kann ich nicht mehr länger mit ansehen. :shock: Hier ist das Programm:




na endlich :!:


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

DANKE :!: :!: :!:
Benutzeravatar
mawi
 
Beiträge: 570
Registriert: Freitag 23. März 2012, 16:58

Re: Friendship Tour, Philippinen, Februar 2019

Beitragvon Filiarheni » Mittwoch 13. März 2019, 19:12

mawi hat geschrieben:na endlich :!:

Also, wenn ich so nett gebeten werde, dann kann ich ja nicht anders. :mrgreen: Hier ist auch noch die Besetzung - macht 27 insgesamt:

Marc Alvares
Ethan Barron
Leo Barron
Nathaniel Bates-Fisher
Merlin Brouwer
Ben Bywater
Dominik Clarke
Cassius Collard
Samuel-Francis Collins
Joseph Cranitch
Tadhg Fitzgerald
Johnny Gardner
Alex Gula
Peter Kielty
Alexandre Menuet
Mathias Montoro
Oliver Mycka
Neo Parson
Koji Shinokubo
Jack Spicha
Laurence Taylor
Rocco Tesei
Romeo Tesei
Calam Virk Tamana
Benjamin Wevill
Daniel White
Victor Wiggin

(Ich sollte wirklich mal um eine Gehaltserhöhung hier ersuchen. :shock: )
"A silent harmony, the sound of hope, a moment echoes through eternity"
(Ave Verum)
Benutzeravatar
Filiarheni
 
Beiträge: 429
Registriert: Sonntag 28. Februar 2016, 11:11


Zurück zu Konzerte und öffentliche Auftritte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste